TuS Barenburg e.V.

Jahreshauptversammlung 2019

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des TuS Barenburg konnte die erste Vorsitzende Karin Hoyer 64 Mitglieder begrüßen.

Ihren Jahresbericht begann sie mit einem Quiz und testete, ob sich der ein oder andere Sportler noch an Veränderungen rund um den Verein erinnern konnte. Wann wurde denn dieerste Jugendspielgemeinschaft gegründet (Barenburg, Varrel, Wehrbleck) und wann haben unsere Fußballer das erste Mal in gesponsorten Trikots mit Werbung gespielt? Beides 1978! Und seit wann gibt es das Jux-Turnier? Das feiert in diesem Jahr Silbernes – schon wieder ein Jubiläum – denn es wurde 1995 das erste Mal durchgeführt. Karin Hoyer wies bei der Gelegenheit darauf hin, dass das Sportwochenende vom 28.-30. August stattfindet und nicht wie bisher im Juni. So könne man den Aktionstag der Jugendspielgemeinschaft ( Barenburg,Kirchdorf, Holzhausen-Bahrenborstel) „die JSG stellt sich vor“ mit einbinden. In Ihrem Rückblick erinnerte sie an 50 Jahre Kinderturnen und auch die Männerturner feierten 50jähriges Bestehen. Die Datenschutzgrundverordnung erforderte noch eine neue Beitrittserklärung mit Fotohinweis, die seit Frühjahr 2019 auf der Homepage zu finden ist. Dies war aber nicht das einzige trockene Thema, das dem Vorstand Kopfzerbrechen bereitete. Auch der Sportplatz hat im Sommer sehr unter der Trockenheit gelitten, unglücklicherweise fiel genau dann die Pumpe für den Brunnen aus. Bei mehreren Arbeitseinsätzen wurden Sträucher und Bäume rund um den Sportplatz beschnitten, im Herbst gemeinsam mit dem Förderverein Freibad. Der Silvesterlauf mit einer Rekordbeteiligung von 150 Läufern beendete das Sportjahr.Das Sammelfieber geht um, nicht nur Kinder sind infiziert, auch den Erwachsenen macht es riesig Spaß. Das gemeinsame Stickerheft vom TuS Barenburg, TuS Kirchdorf und TSV Holzhausen-Bahrenborstel ist super angekommen.Im Namen des Vorstands bedankte sich Karin Hoyer bei allen Sponsoren, die die Vereinsarbeit in finanzieller oder materieller Form unterstützen. Ein dickes Dankeschön ging aber auch an alle, die ein intaktes Vereinsleben erst möglich machen, an alle Trainer, Übungsleiter und Betreuer, an alle Helfer bei Arbeitseinsätzen und sportlichen Events, an alle Fan`s und Freunde des Vereins. Von den einzelnen Sparten berichteten die Spartenleiter. Werbung für die Gymnastiksparte mit den Gruppen „fit und fetzig“ und „Power-Mix“ machte Karin Hoyer. Hans-Jürgen Habelmann berichtete vom Frankreichaustausch, bei dem 78 Gäste, darunter viele neue jugendliche Sportler, begrüßt werden konnten. Im Bereich Jugendfußball werden weiterhin dringend Trainer und Betreuer gesucht, so Thomas Hoyer. Im Frauenfußball sei das angestrebte Saisonziel die Kreisliga, erklärte Margret Lüdecke. Vom Herrenfußball berichteteein letztes Mal Tim Riekmann, der sein Amt als Spartenleiter an Philipp Meier und Bennet Lüdecke übergab. Über gut besuchte Gruppen und viele neue TurnerInnen freuten sich Sabine Müller (Kinderturnen) und Birgit Rohlfing (Eltern-Kind-Turnen). Christa Witte bedauerte, dass sie die“Senior-Fit“-Gruppe im Oktober auflösen musste, da sie kürzer treten wolle. Den Nordic Walking Treff werde sie aber weiterhin drei mal die Woche leiten. Sehr zufrieden zeigte sich die Tischtennissparte, die erstmals seit der Gründung mit zwei Mannschaften auf Bezirksebene spielt ( Spartenleitung Heiner Denker). Für die Tennisspielerverlief die Saison 2019 eher ruhig. Erfreut konnte man den Samtgemeindepokal nach Barenburg holen (Spartenleitung Wolfgang Mönnig). Die Berichte für Tischtennis und Tennis wurden in Vertretung von Johannes Küfe vorgetragen.Margret Lüdecke berichtete von einem positiven Kassenbestand, sowohl für den Hauptvereinals auch für die Tennissparte. Die Kassenprüfer Detlef Meier und Kerstin Denker bescheinigten Margret Lüdecke eine ordentliche Kassenführung, so dass die Entlastung der Kassenwartin und des Vorstandes einstimmig erfolgte.

Bei den Wahlen wurden alle Vorstandsposten einstimmig wiedergewählt. Karin Hoyer bleibt 1. Vorsitzende, Christoph Warneke 2. Vorsitzender, Kassenwartin Margret Lüdecke, Protokollführerin Birgit Rohlfing, Geschäftsführerin Sport und Jugend Jana Knieling und Sportwart Henning Bokelmann. Ebenfalls einstimmig wiedergewählt wurde der Ehrenrat mit Norbert Witte, Erwin Ludewig und Eleonore Thiesing. Neue Kassenprüfer sind Maik Witte und Christoph Witte. Ehrungen:In der Sparte Tischtennis wurde Horst Bergmann für 200 Tischtennisspiele geehrt.Die silberne Ehrennadel für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten Uwe Herrde, Ann- Christin Kantor, Marion Lübber, Rolf Lübber und Sabine Müller.Die goldene Ehrennadel für 40 Jahre Mitgliedschaft erhielten Hermann Bosse, Barbara Lenz,Nicole Rieke und Maik Witte.Ein Dank für 50jährige Mitgliedschaft ging an Marie- Luise Bosse. Und Wilma Remmert sowie Friedhelm Staas sind bereits seit 60 Jahren Mitglied im TuS Barenburg.TuS Barenburg Pokal:Der TuS Barenburg Pokal geht in diesem Jahr an Ralf Hische. Er ist aktiver Tischtennis-Spieler und kümmert sich seit vielen Jahren zuverlässig als Betreuer um die 3. Mannschaft und die Jugend der Sparte. Sein besonderes Engagement hält die Truppe am Laufen und fit.Bereits auf der Ehrungsveranstaltung des Kreissportbundes im Juni 2019 wurden Karin Hoyer mit der silbernen Ehrennadel des Landessportbundes für 23 Jahre Vorstandsarbeit und Friedhelm Husmann mit der goldenen Verdienstnadel des KSB für 26 Spartenleitung geehrt.

© 2020 TuS Barenburg e.V.